Zum Inhalt springen →

Kinderstuhl von Flötotto

Ein echter Designklassiker aus deutschen Landen – der Schulstuhl von Flötotto aus Pagholz. Der ergonomisch geformte Sitz überzeugte in den 50er Jahren die Schulbehörden und begründete die Flötotto-Design-Welle. Rund 20 Millionen mal verkaufte Flötotto diese Sitzschale weltweit. Das Patent zu diesem Stuhlsitzform wurde 1952 vergeben – und es gibt inzwischen dennoch einige sehr ähnliche Sitzgelegenheiten…

Doch das tut weder der klassischen Schönheit, noch der Funktionalität einen Abbruch. Irgendwie adelt es ja den Designer auch ein wenig, wenn eine Sache so formvollendet ist, das andere keine andere Möglichkeit sehen, als es nachzubilden, oder 🙂

Pagholz

Grundlage der Möbelproduktion von Flötotto und anderen Formmöbelherstellern (diese zusammengesetzten Substantive begeistern und erschrecken mich immer gleichermaßen) ist das Pagholz. Auch dies ein Produkt „Made in Germany“. Es ist ein sogenanntes „Kunstharzpressholz“. Und natürlich kein Vergleich zu Span- oder anderen Pressholzverarbeitungen. Es werden sehr viele, extrem dünne, kunstharzgetränkte Furniere miteinander verbunden. Dadurch erlangt das Kunstholz aus heimischen Holzarten eine extrem hohe Elastizität, Wetterbeständigkeit und Formstabilität. 

Die Stuhl-Kollektion PRO, die gezielt unterschiedliche Sitzhaltungen und damit die Bewegungsfreiheit seiner Nutzer fördert, wurde mit dem Designer Konstantin Grcic verwirklicht und knüpft seit 2012 an die erfolgreiche Tradition in der Herstellung von Schulmöbeln an.

Seit der Gründung 1906 durch Heinrich Flötotto entwickelte sich das Gütersloher Unternehmen stetig zu einer der bekanntesten deutschen Möbelmarken, natürlich mit einigen Höhen und Tiefen. Aber der Erfolg ist geblieben und wird nun durch den Urenkel von Heinrich Flötott, Frederik seit 2008 in vierter Generation bewahrt.

*Werbung

Dieser Artikel enthält Links zu Produzenten und persönliche Empfehlungen von mir. Ich bin dafür zwar weder bezahlt noch beauftragt, doch da ich Produkte nenne, muss ich dies als Werbung kennzeichnen.

 

 

Anne

Veröffentlicht in Sammlerstück

Ein Kommentar

  1. […] bei Krempels ein nettes Plätzchen: Eckstühle, Scherenstühle, Lehnstühle. Designklassiker von Flötotto, Eames und CO sind selbstverständlich gerne gesehen und nicht lange […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.