Springe zum Inhalt →

Autor: Krempels

Manche nennen mich Herr Krempels - aber Kunst & Krempel ist nur eine Leidenschaft - weder Name, noch Zustand. Wenn du ebenfalls dieser Leidenschaft frönst, freue ich mich über Fragen und Anregungen.
Gruß Guido

Buch oder Bücher – keine schwere Entscheidung

„Ich schau nach Büchern…“, ein Satz der nach dem Öffnen der Ladentür häufig erklingt. Da bleibe ich erstmal entspannt sitzen, denn diese Kunden wissen ganz genau, wo die Bücher bei uns liegen und durchforsten den Büchertisch systematisch. Die meisten von ihnen haben feste Tage an denen sie reinschauen – viele vor dem Wochenende 😉 

Vor einigen Jahren habe ich eine ganze Bibliothek mit 10.000 Büchern geräumt, dies ist einer der Grundpfeiler unseres Buchangebotes. Das Schöne dabei: es sind wirklich hochwertige und inhaltlich anspruchsvolle Bände, die viele bei einem Trödelhändler so gar nicht vermuten würden. Leider habe ich nur ganz selten Kunden für die französischen, russischen und skandinavischen Ausgaben aus diesem Fundus. Englisch geht da schon besser. 

Ein Kommentar

Was gibt´s Neues – Krempels Newsletter

Nicht alles was zu Krempels kommt, wandert direkt in den Verkauf. Wie auch – der Platz ist begrenzt, das Jahr setzt thematische Schwerpunkte und Anne hortet auch immer mal wieder Hingucker für ein künftiges Schaufenster. Doch damit ihr einen Eindruck bekommt, was als nächstes im Laden auftaucht, haben wir im Newsletter die Rubrik „Privat“.Bei „Privat“ zeigen wir allen die unseren monatlichen Newsletter abonniert haben, was im Lager schlummert und nun verkauft werden kann. So habt ihr einen kleinen Vorsprung (so wie bei den Konzertkarten für Quadro Nuevo 😉 – die kommen übrigens frühestens 2019 wieder zu uns.)

Schreibe einen Kommentar

Möbel are Krempels best friend

…oder so ähnlich. Es ist erstaunlich, wie viele Möbel mir im Laufe eines Jahres angeboten werden, einziehen und meinen Laden dann auch wieder verlassen. Eigentlich kommen und gehen die meisten meiner Kunden mit Kleinigkeiten – Porzellan, Schnickschnack und Büchern. Aber das stimmt irgendwie gar nicht. Es sind wirklich sehr viele, die vor dem Weg zum schwedischen Möbelhaus oder dem „wo das Möbel haust“, einen Blick in meinen Laden riskieren.

Mancher natürlich auch erst danach – die ärgern sich dann und lernen hoffentlich dazu 😉

Ein Kommentar

Ferienwohnung statt Showroom

Das historische Haus neben dem Dießener Rathaus gehört der Marktgemeinde und wir haben es langfristig gemietet. Das ganze Haus – nur die unteren Räume gab es nicht. Unsere Katzen hätten uns den Umzug ins Ortszentrum sicher nicht verziehen und so haben wir recht schnell entschieden, die Wohnung im 1. Stock zu vermieten. Nach einigen Wechseln findet sich hier seit 2015 unsere große Ferienwohnung am Rathauseck

In diesem Zusammenhang haben wir auch den Hinterhof – der sehr Metzgerei-Praktisch-Gruselig war – in einen kleinen, feinen (und natürlich eher wilden) Garten umgewandelt. Den alten Lattenzaun haben wir aus Dießen – er musste einem Stahlzaun weichen und der Vorbesitzer versprach uns gute Brennbarkeit. Keine Ahnung wie er es nun findet, dass der olle Zaun mitten im Ort weiterlebt.

Schreibe einen Kommentar

Selber Nähen – Puppenkleider, Unikate mit Pfiff

Der beherzte Griff zu Nadel und Faden – ein Trend, der sich nicht nur bei den eigenen und Kinderklamotten immer mehr durchsetzt. Gerade bei Puppenkleidern und Accessoires ist dies häufig die einzig wahre Entscheidung. Schließlich kann man hier aus minimalen Ressourcen kleine Meisterwerke fabrizieren. 

Und das in aller kürzester Zeit. Wer glaubt Kinderklamotten lassen sich schnell nähen – Puppenklamotten oft noch schneller. Ihre Träger sind nicht so wild unterwegs und die Sorgfalt kann mehr auf Schönheit zielen, statt auf Haltbar- und Belastbarkeit. Selbst die Anprobe ist erwiesener Maßen einfacher und nervenschonender 🙂

Ein Kommentar

Tischväschen oder Messerbänkchen – oder beides?

Es sind ja häufig gerade die kleinen Dinge, die einen schön gedeckten Tisch zu einem perfekt gedeckten Tisch machen. In diesem Fall legen wir euch diese zauberhaften kleinen Tischväschen ans Herz.

Schon an der Wortwahl „Tischväschen“ oder „Messerbänkchen“ erkennt man den Diminutiv (Merkspruch: -chen und -lein machen alle Dinge klein.) und dieser soll in diesem Fall ganz sicher nicht der Abwertung dienen 😉 – Verkleinerungsformen sind schließlich eine weit verbreitete Art der verbalen Liebkosung.

Schreibe einen Kommentar

Kunst & Krempel, Trödeltrupp oder Bares für Rares – ein kleiner Vergleich der Sendungen

Irgendwie wachsen sie gerade wie Pilze aus dem Boden – die unterschiedlichsten Sendungen rund um unsere Produkte: Trödel und Flohmarktartikel. Allerdings gibt es deutliche Unterschiede (und hoffentlich auch Zielgruppen – sonst ist es wirklich arg). Aber lasst uns mal ein wenig strukturiert vorgehen und die einzelnen Formate anhand von Unterpunkten beschreiben.

Kunst & Krempel

(da fehlt ja nur das kleine „s“ 🙂

Eckdaten: seit 1985 im Bayerischen Fernsehen, Erstausstrahlung der halbstündigen Aufzeichnung immer Samstags 19:30. Aufzeichnung dreimal jährlich in einer schönen Location (Theater, Kloster etc.). Die Exponate werden nach 14 Kategorien geordnet und jeweils zwei Experten in der Sendung vorgelegt. Die Teilnahme ist kostenlos, man muss sich vorab beim BR anmelden und kann maximal 4 Objekte mitbringen. Diese muss man vorher mit Foto und vorhandenen Hintergrundinfos beschreiben. 

Zielgruppe: Menschen, die sich für Design, Kunst und Krempel interessieren. Es wird Wert auf die kulturhistorische Einordnung und Beurteilung gelegt. Am Schluß wird ein möglicher Verkaufspreis genannt. 

Experten: Jeweils zwei Fachleute einer bestimmten Kategorie (Schmuck, Gemälde, Design, Keramik & Zinn, Glas, Musikinstrumente, Porzellan, Religiöse Volkskunst, Skulpturen, Kunst auf Papier, Möbel, Historische Uhren, Militaria und Spielzeug) beurteilen die vorgelegten Familienschätze. 

Unsere Meinung: Hoch informativ. Dieser Sendung gehört unser Herz und wir lernen immer wieder etwas dazu. Die Experten punkten mit Wissen und wir haben einige absolute Lieblinge 😉 Die vorgeschlagenen Preise sind immer reel und dem aktuellen Markt angepasst.

3 Kommentare