Zum Inhalt springen →

Erstmals Advent im neuen Krempels

In der letzten Zeit hat das Buch „Tiere und Nutzpflanzen aus alter Zeit“ irgendwie wohl mein ganzes Leben übernommen.
Als ich mit einer Freundin einen Tag zu IKEA fuhr, fragte mein Mann ganz frech, welche alte Rasse ich denn dort zu finden hoffe?!

Doch irgendwie muss ich auch mal an andere Dinge denken und natürlich liegt ihm einiges daran, davon gleich ein wenig zu profitieren… er und natürlich sein Laden.
Der sich gut macht.
Einerseits.
Andererseits steckt auch wirklich viel Arbeit drin.
Und wer denkt, nur weil Montags geschlossen ist sitzen wir am See oder bei den derzeitigen Temperaturen natürlich in der Therme, der täuscht sich. Leider 😉

Der konkret Arbeitsauftrag in dieser Woche: Adventsdeko.

Pünktlich um 9 Uhr ging es los.
Zum Glück half uns unsere Freundin Eve.
Wobei wir eigentlich ihr das Fenster überlassen und uns selbst um den Rest des Ladens kümmern wollten.
Eine Stunde später fühlten wir drei uns wieder in die Zeit des Umzugs zurückversetzt.

Chaos wohin das Auge blickte.

Alle Kisten, die wir mit Weihnachten beschriftet hatten (ich schätze mal es waren 10), mussten einmal raus und durchgeschaut werden.
Allein drei von ihnen waren mit Kugeln gefüllt.
Der Rest mit allem, was ihr euch rund um Weihnachten und im Advent so vorstellen könnt.

Hier hat sich die Kamera schon geweigert noch irgend etwas schärfer ins Auge zu nehmen…

Oder auch nicht.
Ich bin immer wieder erstaunt, was es alles gibt.

Am Nachmittag verlies uns erst Eve, die nun in einem anderen Laden weiterarbeiten musste, und dann die Kraft.
Es schien kein Ende nehmen zu wollen.
Egal wie viel Chaos wir beseitigten, es türmten sich immer wieder neue Berge auf.
Und wenn wir eine Ecke fertig dekoriert hatten, mussten plötzlich wichtige Elemente (also Stühle, Tische oder ähnliches) aufgrund von Überfüllung umziehen und die Deko passte nicht mehr.

Einziger Lichtblick – die Neugierigen, die teils nur schauten, teils auch Einlass begehrten und direkt das ein oder andere Stückchen ins Herz schlossen.
Verkauft wurde schließlich noch nicht.
Natürlich liebäugelten schon ein, zwei mit den Blumenregalen, auf denen das neue Fenster beruht.
Mal wieder typisch.
Aber mein Mann hat Anweisung, die Regale erst ab 29.11.12 abzugeben – dann ist das nächste Fenster dran.
„Dießen leuchtet“ verdient eine eigene Deko. In meinem Kopf ist sie schon fertig.
Fast wie das Buch…
Um 19 Uhr war dann aber Schluß.
Das meiste stand an seinem Platz und wir hatten wirklich keine Kraft mehr.

Jetzt geht´s für mich wieder an den Schreibtisch und mein Mann erntet Lob für die netten Dinge in seinem Laden.
Ich gönne es ihm!
Mir wäre es derzeit noch zu weihnachtlich…

Anne

Veröffentlicht in Dekoration

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.