Zum Inhalt springen →

5 Kostüme, auf die du erst mal kommen musst

Manchmal ist weniger doch mehr. Gerade bei Kostümen und Verkleidungen. Da macht ein Einzelteil gleich einen neuen Menschen – oder jetzt in der fünften Jahreszeit – sogar etwas ganz anderes aus dir. 

Mut zur Farbe und Form. Die sonst beliebten Schnittmuster kannst du glatt vergessen – lass deiner Kreativität freien Lauf. Der Witz dabei – es macht Spaß und kostet nicht viel…

Wir haben uns im Netz mal umgeschaut, was man so alles aus Dingen und Menschen machen kann und hier die fünf kreativsten oder schönsten oder verrücktesten Kostüme für euch gesammelt:

Star-Wars-Kostüme

Apfel - YodaNein – der Hype um Star-Wars ist noch nicht vorbei. Zum Glück. Denn egal ob Stormtrooper oder großer, flauschiger Bettvorleger – die Figuren, die Georg Lucas sich ausgedacht hat, haben viel Potential echte Verkleidungs-Kracher und Hingucker zu werden. Auch die Schnecken von Prinzessin Leia muss man erstmal knüpfen können 🙂

Wobei keiner sagt, dass es bequem ist, in solch einem Ganzkörperkostüm unterwegs zu sein. Aber ihr wisst doch: wer schön sein will muss leiden.

Viel verschiedene Varianten findet ihr bei Heimwerker. Einige sind zwar auf Englisch – aber bei Bastel- und Gebrauchsanleitungen kommen wir ja inzwischen souverän auch durch halb-chinesisch-koreanisch oder was auch immer das dann sein soll. Und es geht schließlich um die Idee – wie ihr es dann umsetzt, bleibt euch überlassen…

Karneval in Venedig

Carnevale VeneziaEs muss ja nicht gleich mit einer Venezianischen Maske beginnen – oder vielleicht gerade doch!!

Denn hierbei zählt vor allem der Mut zu Farbe und Pracht. Auffallen um jeden Preis ist eines der Hauptziele. Die Kostüme sollen opulent, phantasievoll und elegant sein. Viele haben Einflüsse aus der Mode des Rokoko aufgenommen – und klar – die meisten sind gekauft. Aber die wirklich tollen sind oft selbstgenäht! (wahrscheinlich von la Mamma – aber egal)

In Venedig – das ja von uns aus gar nicht unerreichbar ist – gibt es vom 30.1. bis 9.2.2016 zahlreiche Gelegenheiten, die Pracht zur Schau zu tragen…Voll ist es dort natürlich (und meist eiskalt) – aber dafür bietet die Lagunenstadt ihren zahlreichen Gästen eine Traumkulisse für Traumkostüme. Nicestthings hat dazu eine hübsche Maske, die ihr gleich nach basteln könnt, um in der Menge stilvoll unterzutauchen.

Blumenkinder – oder mal nicht Pippi Langstrumpf

Pippi LangstrumpIst eigentlich eher was für die Minis unter uns. Wobei?! Grundlage ist zumeist ein Overall. Das ist kostengünstig, praktisch und (gar nicht so unwichtig) – warm. Also auch sehr gut für den Faschingsumzug geeignet. Den gibt es ja auch außerhalb des Rheinlandes – wenn kein Sturm naht.

In der Kreativliste sind vier schöne Beispiele zusammengefasst. Wobei die Blumenwiese natürlich schon wirklich süß ist – oder doch lieber das Küken?! Unser Sohn hat dieses Alter längst hinter sich. Dem brauche ich mit solchen Ansinnen gar nicht erst kommen. Schade eigentlich…

Kleine Legomanie

KinderfaschingWas für die Mädels Prinzessinnen und Blümchen, schlägt bei Jungs in Feuerwehr und Ritter um. Oder, wenn sie etwas weiter ab vom Mainstream arbeiten: Lego. Da die kleinen Kerle von Lego markenrechtlich hervorragend geschützt sind (und ich den Teufel tue mich da mit einem Konzern in Dänemark, Schweden oder auch Amerika anzulegen – deren Rechtsabteilungen sind gut aufgestellt) poste ich eine kindliche Variante… Aber bei Karnevalskostüme.de arbeiten sie mit den Nachbauten – das geht dann wahrscheinlich markenrechtlich durch. Kein Problem ist auf jeden Fall euer Einsatz bei Bällen, Partys und auf Umzügen. Da drückt wahrscheinlich sogar Appel mal ein Auge zu. Jedenfalls habe ich das Leuchten in Guidos Augen gesehen. Eigentlich dachte ich, er findet Star-Wars besser. Tja, man lernt nie aus.

Last but not least-Kostüme

Und dann gibt es natürlich noch solche Kostüme, bei denen ein Griff in den Schrank ausreichen muss. Denn viel Zeit ist meinst nicht mehr übrig – die Faschingsparty wartet. 

Sehr gelungen finde ich übrigens diese beiden Holzschnurrbärte. Wobei man trefflich diskutieren kann, ob es sich beim zweiten nicht eher um eine Damenfrisur handelt. Wenn die Perspektive (und Entfernung des Betrachters) stimmt, ginge das auch. Ansonsten einfach wie ein Monokel halten… Ganz gleich ob Ananas oder Ketchup – die ebenfalls minimalistischen Ideen von Gefeminin.de haben es in sich.

Bitte bedenkt – in den Faschingsferien haben wir auch 2016 geschlossen – es ist also noch bis 6.2.2016 geöffnet. Dann erst wieder am 16. Februar – da solltet ihr also auch gleich noch an alternative Valentinstagsgaben gedacht haben.

Anne

Veröffentlicht in Tipps & Tricks

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.