Zum Inhalt springen →

Schlagwort: DIY

Allerlei zum Rosenkranz – mit eigenem Märchen

Ein Rosenkranz ist mehr als ein zu eng geknüpftes Komboloi* mit katholischem Segen. Er ist täglicher Begleiter und wertvoller Schmuck, eine nicht nur rein mathematische Zähleinheit und handfeste Erinnerung an die Abfolge der Gebete. Zunächst als Paternosterschnur bezeichnet, ist diese Gebetskette die Vorlage des sogenannten Rosenkranzgebetes – meist wird ein Vaterunser von jeweils zehn Ave-Maria und variierenden Glaubenssätzen gebetet.

Ein Kommentar

Stühle in neuem Gewand

Was ist das Wichtigste bei einem Stuhl? Das man gut darauf sitzt!

Aber natürlich soll er auch zur Einrichtung passen und stabil sein. Genau das können drei Bruder-Stühle, die wir euch heute vorstellen. Sie sind aus den 50er/60er Jahren, saubequem, die Rückenlehne ist geflochten (und heil), Polsterung gut. Aber sie vertragen durchaus eine kleine Auffrischung 🙂

Ein Kommentar

Genussvoller Adventskalender – jeden Tag ein guter Start

24 Türchen gilt es alljährlich zu befüllen. Und was sich die Industrie für Adventskalender so alles einfallen lässt – Bilder sind eher langweilig. Schokolade zaubert da schon eher eine Lächeln aufs Gesicht. Pralinen sind noch etwas feiner. Alkohol natürlich inzwischen auch am Start. Vor allem Spielzeug ist weit verbreitet. Doch die Erwartung an einen Kalender ist doch auch sehr hoch. 

Unübertroffen sind selbstverständlich die selbst gemachten Kalender. Da trifft Kreativität auf Liebe und es gelingt hin und wieder dem Adventskalender das wieder zu geben, was er eigentlich im Ursprung einmal war: ein Begleiter in der Vorweihnachtszeit. Der für jeden Tag bis Weihnachten eine kleine Freude parat hat und das frühe Aufstehen in der dunklen Winterzeit erleichtert.

Schreibe einen Kommentar

Maigrün – der Frühling ist da. Endlich.

Dies ist einfach mein Monat – wenn alles anfängt zu wachsen und sprießen und vor allem zu grünen – in diesem ganz besonderen frischen, jungen Maigrün. Das ist die Farbe meines Hochzeitskleides (nächstes Jahr feiern wir 20!) und nun auch der Blumensäule, die in Krempels ein trauriges Warten hinter sich hat. Dunkel und trist stand sie dort schon mehrere Monate allein herum.

Nun nicht mehr lang – denn mit ein paar Strichen und alten Farbtöpfen haben wir ihr neue Power eingehaucht… jetzt ist sie bereit für ein neues Leben mit Schwung 😉

Und ich sage es euch gleich: das, was die Industrie als Maigrün-Norm angelegt hat, entspricht in keiner Weise meiner Vorstellung. Das ist wie bei Büchern die man liest – man hat eine ganz klare Idee, ein festes Bild, wie etwas oder jemand ist. Wenn dann eine Verfilmung droht, muss ich jedesmal an mich halten und überlege auch oft, ob ich mir den Film wirklich anschaue – wenn ich das Buch sehr mag, eher nicht. Denn SO wie die Filmfuzzis habe ich mir das auf gar keinen Fall vorgestellt. Bis auf ganz, ganz wenig Ausnahmen (die mir aber gerade gar nicht einfallen wollen).

Ein Kommentar

Selber Nähen – Puppenkleider, Unikate mit Pfiff

Der beherzte Griff zu Nadel und Faden – ein Trend, der sich nicht nur bei den eigenen und Kinderklamotten immer mehr durchsetzt. Gerade bei Puppenkleidern und Accessoires ist dies häufig die einzig wahre Entscheidung. Schließlich kann man hier aus minimalen Ressourcen kleine Meisterwerke fabrizieren. 

Und das in aller kürzester Zeit. Wer glaubt Kinderklamotten lassen sich schnell nähen – Puppenklamotten oft noch schneller. Ihre Träger sind nicht so wild unterwegs und die Sorgfalt kann mehr auf Schönheit zielen, statt auf Haltbar- und Belastbarkeit. Selbst die Anprobe ist erwiesener Maßen einfacher und nervenschonender 🙂

2 Kommentare

Kraft der Farbe

Jetzt hat er es natürlich doch geschafft – mein Göttergatte. Obwohl ich mich tapfer gewehrt habe! Aber so ein bißchen Farbe macht einfach was aus… und bei der ollen Gartenbank steigert sie natürlich nicht nur den Aha-Effekt immens (auch der Preis ist einfach ein anderer).

Ein Kommentar

5 Kostüme, auf die du erst mal kommen musst

Manchmal ist weniger doch mehr. Gerade bei Kostümen und Verkleidungen. Da macht ein Einzelteil gleich einen neuen Menschen – oder jetzt in der fünften Jahreszeit – sogar etwas ganz anderes aus dir. 

Mut zur Farbe und Form. Die sonst beliebten Schnittmuster kannst du glatt vergessen – lass deiner Kreativität freien Lauf. Der Witz dabei – es macht Spaß und kostet nicht viel…

Wir haben uns im Netz mal umgeschaut, was man so alles aus Dingen und Menschen machen kann und hier die fünf kreativsten oder schönsten oder verrücktesten Kostüme für euch gesammelt:

Schreibe einen Kommentar

Upcycling – neues Licht für alte Lampen

Ursprünglich wollten wir ja nicht selbst Hand an die Stücke legen, die uns in die Finger fallen. Also nichts herrichten, reparieren oder verschönern – oder auch Upcycling, wie es auf Neudeutsch so schön heißt. Aber das haben wir nicht lange durchgehalten und seit ich meine Nähstube gegenüber des Computers habe, kommen auch immer wieder Dinge aus meiner kleinen Werkstatt in den Laden.

Mein erstes (vorzeigbares) Stück war ein Lampenschirm.

Schreibe einen Kommentar