Zum Inhalt springen →

Kategorie: Kunden

Ein Angebot, das ich nicht ablehnen kann

Nein – nicht was ihr nun schon wieder vermutet: mich erreichen tagtäglich (und vor allem zu den möglichsten und unmöglichsten Zeiten) Fotos von Dingen, die ich entweder für andere verkaufen oder abholen soll. Da sind schon sehr skurrile Sachen drunter – riesige, dunkle Möbel, wilde Sammlungen und allein die Qualität der Fotos verrät manchmal, wie wenig dahinter steckt. Und ich habe gelernt: es ist nicht jedes Angebot wirklich passend oder ernst gemeint.

Der Diskussion mit meiner Frau stelle ich mich schon gar nicht mehr, schließlich habe ich täglich mit euren Wünschen zu tun. Anne sieht meist nur die schönen Dinge für die Küche – die anderen dürfen in ihren Augen gern den letzten Weg bestreiten 😉

Schreibe einen Kommentar

Kindheitserinnerung mit Ahoj – Retrobrause

Ich kann mich noch gut an das Augenzwinkern des Kramers erinnern, der uns Kindern nach Mutters Einkauf (oder auch wenn wir alleine im Laden waren) einmal einen kurzen Griff in das große Bonbonglas erlaubte. Jedes Kind hatte natürlich so seine Lieblingssorte  – aber im Glas tastend Rumsuchen war nicht drin – man war ja schon glücklich und dankbar überhaupt einen Bonbon geschenkt zu bekommen 😉

Schreibe einen Kommentar